02237-2149 | OGS: 0151-41 88 92 37 verwaltung@martinusschule.com

Liebe Eltern,

nachfolgend die Dankesbotschaft der Ministerin Gebauer zur aktuellen Lage. Im folgenden ein Link zum Video mit den Inhalten.

” 26. März 2020: Dank an Schulleitungen, Lehrkräfte, Eltern, Schülerinnen und Schüler und alle, die in der Schule tätig sind

Liebe Schulleitungen, liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler und alle, die in der Schule tätig sind.

In diesen außergewöhnlichen Zeiten müssen wir alle unser Leben umstellen, um dem Corona-Virus entschlossen entgegen zu wirken. Wir müssen uns auf die besonderen Bedingungen einstellen, uns einschränken, aber vor allem müssen wir eins: als Gesellschaft zusammenstehen. Wir schauen gemeinsam nach vorne. Umstellungen gibt es für das eigene, das persönliche Leben. Es gibt die Umstellungen aber für Sie und Euch auch ganz besonders bei der Gestaltung des schulischen Alltags. Das gilt für das Lernen, aber auch für die Betreuung von unseren Schülerinnen und Schülern.

Ich möchte Ihnen und Euch heute daher meinen herzlichen Dank aussprechen! Ich möchte mich dafür bedanken, dass alle in den vergangenen Tagen bei dieser Umstellung so verantwortungsvoll und umsichtig gehandelt haben. Bedanken möchte ich mich dafür, dass Sie, liebe Schulleitungen und Lehrkräfte vom schulischen Regelbetrieb auf die analoge und digitale Versorgung mit Unterrichts- und Lernmaterialien für Zuhause umgestellt haben. Dies geschieht mit einer unglaublichen Kreativität und herausragenden Beispielen, von denen ich täglich erfahren darf. Ich wusste es schon vorher, aber jetzt noch mehr: Liebe Lehrkräfte, auf Sie ist Verlass!

Aber nicht nur das:es ist Ihnen ebenfalls vorbildlich gelungen, für die Kinder von Eltern, die in der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine Notbetreuung sowohl am Vormittag, als auch am Nachmittag, sicherzustellen. So leistet Schule einen bedeutsamen Beitrag, dass beispielsweise das Gesundheitssystem in dieser schwierigen Lage weiter funktionsfähig bleibt. Ich bin mir bewusst, dass dies für jeden Einzelnen von Ihnen eine Herausforderung ist und Sie diese Maßnahme auch zu Recht kritisch hinterfragen. Dennoch appelliere ich an Sie, dass wir in diesen schwierigen Zeiten wie bisher auch weiterhin die notwendige Betreuung verlässlich sicherstellen. Als einen Beitrag in dieser besonderen Ausnahmesituation.

Bei Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, möchte ich mich dafür bedanken, dass Ihr von Zuhause gewissenhaft die Aufgaben erledigt, die Euch Eure Lehrerinnen und Lehrer zur Verfügung stellen. Ich hoffe, dass Euch das andere, ungewohnte Lernen mit und in der Familie nicht nur möglich ist, sondern auch Freude bereitet und auch der digitale Austausch mit Euren Freunden gelingt.

Und ich möchte mich bei Ihnen bedanken, liebe Eltern. Viele von Ihnen müssen weiterhin ihrer Arbeit nachgehen, vor Ort oder im Home-Office. Gleichzeitig versorgen und beschäftigen Sie Ihre Kinder und unterstützen sie bei den Schulaufgaben. Das ist sicher ein Spagat, den Sie derzeit vollbringen. Ich bin Ihnen sehr dankbar, dass Sie Ihre Kinder in dieser schwierigen Zeit als wichtige „Lernbegleiter“ unterstützen. Und ich sage ganz bewusst „als Lernbegleiter“. Sie sind keine Lehrerinnen und Lehrer und das erwartet auch niemand von Ihnen. Wenn Sie bei inhaltlichen Fragen nicht weiterwissen, steht Ihrem Kind und Ihnen Ihre Schule sicher gern zur Verfügung. Auch im Bildungsportal bieten wir Ihnen Informationen und Tipps zum häuslichen Lernen an. Ich weiß, dass dieser noch nie dagewesene Ausnahmezustand allen Beteiligten bereits jetzt viel abverlangt.

Die Landesregierung weiß um die Ängste, die Nöte, die Sorgen rund um die Ausbreitung des Corona-Virus und seine Auswirkungen auf die schulische Bildung unserer 2,5 Mio. Schülerinnen und Schüler. Wir wissen auch um unsere Fürsorgepflicht gegenüber den knapp 200.000 Lehrkräften. Wir nehmen diese Fürsorgepflicht sehr ernst, ebenso wie die Lage insgesamt.

Seien Sie gewiss: Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ministerium, Staatssekretär Mathias Richter und auch ich, wir alle arbeiten zügig an tragfähigen, praktikablen und qualitätsvollen sowie an vorausschauenden und verantwortungsvollen Lösungen für alle am Schulleben Beteiligten. Schritt für Schritt, mit Bedacht und Verstand. In außergewöhnlichen Zeiten wie diesen sind verlässliche und nachhaltige Antworten das A und O.

Haben Sie deshalb bitte mitunter auch etwas Geduld – wir werden auf die dynamische und sich stets verändernde Lage mit angemessenen Maßnahmen zeitnah reagieren und Sie weiterhin über unsere verschiedenen Kommunikationswege informieren. Z.B. über die Schulmail, das Bildungsportal und die sozialen Netzwerke.

Helfen Sie bitte auch weiterhin mit, durch besonnenes Verhalten angemessen auf diesen Ausnahmezustand zu reagieren. Helfen Sie mit, die Infektionsketten zu unterbrechen und damit die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Dafür danke ich Ihnen als Schul- und Bildungsministerin.

Bitte bleiben Sie gesund!”

vgl.: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Ministerin/Videos/Dankesbotschaft/index.html