02237-2149 | OGS: 0151-41 88 92 37 verwaltung@martinusschule.com

Das Kinder- und Jugendzentrum Sindorf hat zu Beginn des Jahres viele Schulen im Stadtgebiet eingeladen, sich am Kunstprojekt “CoronART” zu beteiligen.

Ziel dieser Kunstaktion war, dass sich die Schülerinnen und Schüler über ihre Situation während der Corona-Pandemie gestalterisch ausdrücken und somit auf ihre Bedürfnisse, Wünsche und Rechte aufmerksam machen.

Vom Februar 2022 bis Mai 2022 arbeitete eine kleine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Klasse 7b von Frau Pscherer, mit der Künstlerin Frau Petra M. Hänsch einmal wöchentlich an diesem Projekt.

Die Grundidee der zu gestaltenden Bilder bezog sich auf das Thema Abstand halten. Diese fand Verwendung im Gebrauch der allgegenwärtigen Absperrbänder als graphisches Gestaltungsmittel.
Zudem wurde mit Schablonen gearbeitet, farblich beschränkt auf die drei Grundfarben.

  • Eine Leinwand im Format 70/100 veranschaulicht, was das Virus so alles „geschluckt hat”  (Reisen, Konzerte, Feiern usw.).
  • Die Arbeiten auf Karton entstanden mit eingefärbten Masken, mit denen das Motiv aufgedruckt wurde. Texte wurden teilweise mit Schablonen gefertigt oder von Hand geschrieben.
  • Das Objekt aus Keilrahmen entstand im Hinblick auf das Ende der Einschränkungen: Sehnsuchtsorte als Postkarten, abgerissenes Absperrband, Masken und Handschuhe angetackert.

Am Freitag, dem 10. Juni 2022 fand dann abschließend zum Kunstprojekt eine tolle Ausstellung im Kinder- und Jugendzentrum in Sindorf statt.