02237-2149 | OGS: 0151-41 88 92 37 verwaltung@martinusschule.com
In der Martinusschule geht es in vielen Bereichen auch um die Förderung eines nachhaltigen Bewusstseins!

So hatte die Lehrerin Frau Eichstädt, nach einem Pfegeschnitt ihrer Weide, eine Vielzahl von Ästen übrig.
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a von Frau Grass kamen auf die Idee, mit diesen Weidenästen, die Frau Eichstädt der Schule zur Verfügung stellte, Flechtzäune herzustellen!
Es wurden scharfe Schnitzwerkzeuge besorgt und dann ging es an die Arbeit.
Damit ein Zaungerüst entsteht, mussten Löcher in ein Vierkantholz gebohrt werden, damit die spitz geschnitzten Weidenäste darin Halt finden. Anschließend wurden dann verschieden dicke sowie kleinere und größerer Äste hineingeflochten.
Ein Zaun, allerdings noch ohne Kantholz, wurde für den Schulgarten schon fertig gestellt. Ein weiterer Zaun, mit Kantholz, ist noch in Arbeit.
Die Arbeit war anstrengend, hat aber viel Spaß gemacht!